Das Projektteam um Prof. Dr. Ralf Sygusch, Prof. Dr. Susanne Tittlbach und Prof. Dr. Hans Peter Brandl-Bredenbeck hatte am 16.11.18 zu einem Treffen in das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus eingeladen. Gekommen waren Beteiligte aus Wissenschaft, Lehrerbildung, Schulpraxis, Bildungsverwaltung und Minsterium, die im vergangenen Projekt Health.edu (2015-2018) involviert waren und/oder im neu gestarteten Projekt Health.eduPLUS (2018-2021) dabei sein werden. Im Rahmen des Treffens wurden zunächst zentrale Ergebnisse aus Health.edu vorgestellt. Diese enthielten Befunde aus den Settings Sportunterricht und Sportlehrerbildung. Anschließend wurden Eckpunkte zum neuen Projekt Health.eduPLUS vorgestellt. Health.eduPLUS orientiert sich in wesentlichen Punkten am vorangegangenen Projekt Health.edu, greift jedoch einige neue Aspekte (z.B. Kognitive Aktivierung vs. Bewegungszeit) auf, welche sich in den Planungsgruppen als relevante Fragen herauskristallisiert haben. Anschließend wurden alle Beteiligten im Rahmen einer SWOT-Analyse zu den Stärken und Schwächen des zurückliegenden Projekts Health.edu befragt, um daraufaufbauend die Chancen und Gefahren des Projekts Health.eduPLUS zu skizzieren. Dieser Teil wurde von allen Beteiligten als sehr gewinnbringend eingeschätzt und stellt eine gute Basis für den kommenden Projektzeitraum dar.